Von der Pfahlbauzeit inspirierte Köstlichkeiten


Salzforelle auf Brot

 

Rezept (geeignet als kleine Vorspeise)

500 g Forelle vom Attersee (Filet ohne Gräten)

Wasser und Apfelessig (nach Bedarf)

Bärlauch oder Dille (nach Bedarf)

Salz (nach Bedarf)

 

Zubereitung:

Forellenfilet gut salzen und in kleiner Menge Wasser und Essig mit Dille und Lauchscheiben einlegen. Vor Genuss mindestens 5 bis 10 Tage kühl aufbewahren.


Fleischlaibchen mit Wildfleisch und Kräuter nach Wunsch

 

Rezept

1500 g Wildfleisch- oder Lammfaschiertes

450 g Dinkelkorn gekocht oder gequetscht

150 g Milch oder Joghurt

Lauch geschnitten (nach Bedarf)

Bärlauch oder Dille (u.a. Kräuter nach Bedarf)

Salz (nach Bedarf)

 

Zubereitung:

Alle Zutaten gut vermischen; Fleischlaibchen formen und in Schmalz braten; auch grillen macht Spaß!


Bretteljause - Rezept

 

Gebratener Schweinebraten

Schweinespeck

Topfen mit Rahm und Kräuter, Salz nach Bedarf.

 

Zubereitung:

Die Gerichte auf dem Brettl arrangieren und mit Brot servieren.


Wildschweineintopf mit Gemüse und Kräutern nach Wunsch

 

Rezept:

500 g Wildschwein – klein geschnitten

15o g Erbsen

100 g Linsen (auch weitere Gemüsearten wie Hirse und Bohnen möglich)

50 g Lauch (auch Bärlauch u.a. Kräuter)

20 g Dille

150 g Dinkelkorn gekocht

______________________

150 g geräucherter Speck

20 g Schweineschmalz

Salz nach Bedarf

 

Zubereitung:

Fein gewürfelt geschnittener Speck und Fleischstückchen im heißen Schmalz anbraten und garen, Gemüsen/Kräuter/Korn mit etwas Wasser zugeben und kochen. Es wird empfohlen, das Dinkelkorn vorher in Milch und Wasser einige Stunden kochen, damit es als weiches Korn besser genießbar ist. Wenn der Eintopf ca 4 Stunden gekocht hat, so kann nach Wunsch der Eintopf mit etwas Joghurt oder Rahm gebunden werden.